Sicherheitsrisiko IT-Manager

Mai 21, 2008

IT Sicherheit in Unternehmen und die Folgen.

Große Unternehmen haben ein extrem großes Sicherheitsrisiko, extrem viele Applikationen, extrem viele Mitarbeiter und extrem viele Passwörter. So kommt es schon mal vor, dass ein Abteilungsleiter so ca. 30 Passwörter für die Verwaltung seiner Arbeit benötigt, zudem wird oft von der IT Sicherheit in den Unternehmen vorgegeben, diese Passwörter alle 30 Tage zu ändern (Sicherheitsrichtlinien), was natürlich die Verwaltung derer unheimlich erschwert.

Social Engineering

So und was tut nun der Abteilungsleiter oder gar eine Führungskraft im Unternehmen um diese Sicherheitsrichtlinien zu (unbewusst) umgehen, bzw. sich die Arbeit mit einer Vielzahl von Passwörtern zu erleichtern. Passwörter für sämtliche Systeme die der Mitarbeiter benötigt, werden in einer Excel Tabelle geführt, die zum Teil lokal auf den Rechnern der Mitarbeiter liegt, diese Tabellen werden zusätzlich noch auf einem PDA oder BlackBerry gespeichert. OK, die Geräte kann mann wiederum mit einem Passwort versehen, aber wenn dieses nun auch vergessen wird? Hier wird dann auf der Unterseite des Akku-Deckels des Gerätes das Passwort eingeklebt. Also ein leichtes Spiel für Unternehmen die sich auf Social Engineering spezialisiert haben.

Nun aber worin liegt das Problem?
Mitarbeiter bzw. Führungskräfte bekommen in Unternehmen immer mehr Aufgaben, Kosten werden eingespart, Aufgaben umverteilt. IT-Manager können sich nicht in den Aufgabenbereich der Mitarbeiter hineindenken und geben immer mehr IT-Richtlinien vor um die „Sicherheit im Unternehmen“ zu erhöhen, mit dem Ergebnis das letztendlich überhaupt keine Sicherheit mehr vorhanden ist.

Also immer mal den Deckel öffnen…..

Advertisements

Gewerkschaftler wird Bahn Vorstand

Mai 16, 2008

Wie das Leben so spielt, da wird der ein Gerwerkschaftler der vor nicht allzu langer Zeit zum Kampf gegen Lohndumping aufgerufen hat auf einmal Bahn-Vorstand und kündigt sogleich auch einen massiven Stellenabbau an.

Verarscht würde ich mich da als Gewerkschaftsmitglied schon vorkommen, vor allem bei der Frage ob in letzter Zeit auch wirklich meine Interessen durchgesetzt wurden.

Aber wie lautet eine alte Weisheit: ….. für Geld kann……


Unglaublich aber wahr!

Mai 9, 2008

Entweder liest Marktkauf meinen Blog, oder die Vernunft ist eingekehrt.

Komme ich doch heute wieder an meinem Lieblings-Einkaufsladen vorbei, habe ich mich doch gleich nach den aktuellen Kaba Preisen informiert und was sehe ich, Marktkauf hat den Preis von meinem mir so geliebten KABA gesenkt. Wahnsinn, unglaublich oder hat doch langsam die Vernunft eingesetzt?

Von Preiserhöhungen der ursprünglichen 0,39 Euro bis zum Höchstpreis von 0,65 Euro kostet das Ding sage und schreibe jetzt „nur noch“ 0,59 Euro.

Also Leute, wenn der Kaba beim Preis von 0,45 Euro ist, werde ich auch wieder bei Euch einkaufen, denn
das ist meiner Meinung nach der richtige Marktpreis.

Eins noch….. Muttertags Geschenk nicht vergessen!!!!!!


Diätenerhöhung schon beschlossene Sache

Mai 6, 2008

16 % Lohnerhöhung in drei Jahren, das wär doch was!

Die Diäten der Bundestagsabgeordneten sollen läut der Nachrichten Agentur Reuters bis zum Jahr 2010 kräftig erhöht werden. Im kommenden Jahr soll die Erhöhung ca. 8% betragen und bis zum Jahr 2010 insgesamt ca. 16%.

Angesicht dessen, dass viele der Arbeitnehmer die nicht Gewerkschaftlich organisiert sind und die letzten Jahre überhaupt keine Gehaltserhöhung bekommen haben, muß diese Meldung wie ein Schlag in Gesicht wirken.

Also immer mal wieder weniger arbeiten…